facebook_pixel

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Aeroscan GmbH für Checkup-Teilnehmer und Portalnutzer

 

Stand: 12.04.2021

§ 1 Allgemeines:

Die nachfolgenden Nutzungsbedingungen in ihrer jeweils gültigen Fassung regeln zusammen mit den übrigen Bestimmungen, beispielsweise den Hinweisen zum Datenschutz, die Nutzung der von der Aeroscan GmbH, Kemperplatz 1, 10785 Berlin (im Folgenden “Betreiber”, “Anbieter” oder “wir” genannt) angebotenen Dienstleistungen und der Aeroscan (Web-)App, sowie die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Nutzer (im Folgenden auch “Sie” genannt) und dem Anbieter. Der Zugang zur Website und die Nutzung unserer Dienstleistungen setzt voraus, dass Sie mit den vorliegenden Nutzungsbedingungen einverstanden sind. Sobald Sie auf unsere Website zugreifen oder unsere Dienstleistungen nutzen, erklären Sie dadurch Ihr Einverständnis mit der aktuellen Fassung dieser Nutzungsbedingungen.

Hinweis zur Benutzungseinschränkung

Die Aeroscan Anwendung ist als (Web-)App konzipiert, wonach keine Installation einer nativen Software auf dem Endgerät des Nutzers zum Abrufen der Inhalte notwendig ist, sondern lediglich ein Browser auf dem Endgerät des Nutzers (Smartphone, Tablet-PC oder Computer). Verfügbare und getestete Browser sind Chrome, Firefox, Safari und Microsoft Edge (Windows) in der aktuellsten Version. Aeroscan möchte darauf hinweisen, dass es gelegentlich in alten Versionen des Microsoft Edge Browsers zu Darstellungsproblemen kommen kann. Aus Gründen der Sicherheit und Kompatibilität entwickelt Aeroscan seine Anwendungen immer für die aktuellsten Versionen der Webbrowser.

Zur Nutzung des Leistungsangebots gilt eine Internetverbindung als Voraussetzung.

Hinweise zu den Kosten für Datenübermittlungen

Für die Übermittlung von Daten der Aeroscan Angebote und der Aeroscan (Web-)App zwischen dem Computer oder dem mobilen Endgerät des Nutzers und den Servern von Aeroscan können Kosten durch die Verwendung von Internetanbietern anfallen. Diese Kosten werden vom Internetanbieter berechnet. User können die konkreten Kosten der Datenübermittlungen bei ihrem Internetanbieter erfragen.

§ 2 Leistungsumfang 

Das Ziel von Aeroscan ist es, den Nutzer zu einem gesunden Lebensstil zu befähigen und zu motivieren. Die Angebote von Aeroscan umfassen unterschiedliche Funktionen, wie beispielsweise persönliche Gesundheitsempfehlungen, Coachings oder Rezepte, die auf die persönlichen Lebensweise des Nutzers (Beruf, Gesundheitszustand, Präferenzen etc.) zugeschnitten sind. Ferner können Checkups gebucht werden, die auf einer Atemgasanalyse basieren und den Fettstoffwechsel des Nutzers ermitteln. 

  1. Die Angebote von Aeroscan richten sich an volljährige natürliche Personen. Soweit Nutzer nicht volljährig sind oder aus anderen Gründen in geschäftlichen Angelegenheiten durch einen Dritten vertreten werden müssen, so ist die Nutzung von Aeroscan nur zulässig, wenn die vorherige Zustimmung (Einwilligung) der vertretungsberechtigten Person eingeholt wurde.
  2. Diese Bestimmungen gelten für sämtliche Aeroscan Angebote, die unter www.aeroscan.com und den jeweiligen Sub-Domains angeboten werden.
  3. Die digitalen Inhalte werden dem Nutzer in der Aeroscan (Web-)App, auf der Aeroscan Homepage oder via Email als “Software-as-a-Service” (SaaS) zur Verfügung gestellt. Diese digitalen Inhalte beinhalten unter anderem Videos mit Übungen, Rezeptvorschläge, Gesundheitstipps oder persönliche Coachings. Das SaaS-Modell basiert auf dem Grundsatz, dass die Software und die IT-Infrastruktur des SaaS Anbieters vom SaaS Anbieter betrieben und vom Kunden als Dienstleistung genutzt wird.
  4. Der Kunde kann zwischen unterschiedlichen Programmen wählen, u.a. “Homeoffice”, “Produktion & Logistik” oder “Pflege”. Eine aktuelle Auflistung aller angebotenen Programme ist unter www.aeroscan.com einsehbar. 
  5. Neben der Bereitstellung der Empfehlung auf Basis unterschiedlicher persönlicher Parameter (z.B. dem Berufsprofil etc.) als “Digitalprogramm”, kann der Nutzer eine Atemgasanalyse (Checkup) durchführen, um die Aeroscan-Empfehlungen weiter zu personalisieren.  
  6. Der Nutzer kann seinen ermittelten Trainingsstand mit seinen vorigen Ergebnissen, anderen Checkup-Teilnehmern der gleichen Altersgruppe oder der gleichen Trainingsintensität sowie bekannten Persönlichkeiten vergleichen. Die Vergleichsdaten mit anderen Checkup-Teilnehmern können nur bereitgestellt werden, sofern die Vergleichsgruppe groß genug ist, dass kein Personenbezug zu einzelnen Checkup-Teilnehmern herstellbar ist (Datenschutz).

 

Gesundheitshinweise:

  1. Die Angebote von Aeroscan stellen keine ärztliche Beratung oder medizinische Untersuchung dar. Das Ziel der Aeroscan Empfehlungen ist es Nutzer zu einem gesunden Lebensstil zu motivieren und ihnen dabei Gesundheitswissen zu vermitteln. Die Angebote ersetzen in keinem Fall einen Arztbesuch. 
  2. Sollte ein Aeroscan Checkup gebucht werden, wird mit dem Nutzer im Vorfeld eine persönliche Anamnese durch unsere Gesundheitsexperten durchgeführt. Dabei sollen insbesondere etwaige Vorerkrankungen, Beschwerden und (Lebensmittel-)Allergien erfasst werden, die es Aeroscan ermöglicht, dem Nutzer möglichst passende Empfehlungen zur Verfügung zu stellen. 
  3. Die Aeroscan GmbH rät Schwangeren oder Nutzern mit Vorerkrankungen dringend dazu, eine Nutzung der Aeroscan Angebote und insbesondere die Durchführung des Checkups im Vorfeld mit einem Arzt abzuklären.
  4. Sollte es während der Laufzeit zu Beschwerden kommen, sollte der Nutzer einen Arzt aufsuchen und die Nutzung von Aeroscan einstellen. 
  5. Etwaige Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten sollte der Nutzer im Vorfeld der Benutzung der Aeroscan Angebote mit seinem Arzt abklären und insbesondere bei der Auswahl der Lebensmittel auf die jeweiligen Zutaten achten. 
  6. Der Nutzer hat eigenständig darauf zu achten, die Aeroscan Empfehlungen in einer sicheren Umgebung durchzuführen. In jedem Fall sind die branchenüblichen Sicherheitsvorkehrungen, gesetzliche Unfallverhütungs- und Arbeitsschutzvorschriften sowie die unternehmensspezifischen Anweisungen zum sicherheitsrelevanten Verhalten am Arbeitsplatz zu befolgen.

 

§ 3 Registrierung und Vertragsschluss

  1. Um die Angebote von Aeroscan nutzen zu können, ist eine Registrierung des Nutzers erforderlich. Diese kann entweder über die Aeroscan Homepage bzw. Web-App durch einen Klick auf auf den Button “Registrieren” oder während des Buchungsvorgangs vollzogen werden. Mit dieser Anmeldung stimmt der Nutzer den gültigen allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie den Datenschutzbestimmungen von Aeroscan zu. 
  2. Durch die Übermittlung einer Email mit einem Bestätigungslink an die angegebene Email Adresse des Nutzers, nimmt Aeroscan dieses Angebot an.  Aeroscan erklärt die Annahme unter der aufschiebenden Bedingung, dass der Nutzer den in der Bestätigungs-Email angegebenen Aktivierungs-Link anklickt. Dieser Link muss zur Freischaltung des Accounts angeklickt werden. Mit der Freischaltung des nutzerspezifischen Kontos kommt eine Nutzungsvereinbarung nach Maßgabe dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen zustande. 
  3. Jeder Nutzer darf nur ein Konto registrieren und dieses nicht Dritten zur Verfügung stellen. 
  4. Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Inanspruchnahme des Leistungen von Aeroscan. Aeroscan ist berechtigt, die Registrierung ohne Angabe von Gründen zu verweigern. 
  5. Sollte der Nutzer sein Passwort vergessen haben, hat er die Möglichkeit diese über die dafür vorgesehen Funktion “Passwort vergessen” zurückzusetzen. Zu keinem Zeitpunkt haben Aeroscan Mitarbeiter Einsicht in das Passwort und können dieses kommunizieren. 
  6. Der Nutzer hat jederzeit im Rahmen der Verfügbarkeit der Onlineanwendung die Möglichkeit, die von ihm gespeicherten Daten in seinem Konto zu löschen. Zum Abrufen, Ändern oder Löschen der Daten des Nutzers genügt eine Email an: support@aeroscan.com

 

§ 4 Widerrufsrecht

Bei Abschluss eines Fernabsatzgeschäfts gilt grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht. Sollte ein Vertrag über die Erbringung einer Dienstleistung abgeschlossen worden sein, gilt die nachfolgende Widerrufsbelehrung:

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses, beim Kauf von Waren jedoch erst ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, der Aeroscan GmbH, WeWork offices Kemperplatz 1,  10785 Berlin, E-Mail: hello@aeroscan.com mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Sollte die Dienstleistung bereits vollständig erbracht worden sein, erlischt das Widerrufsrecht vorzeitig.

Folgen des Widerrufs 

Wenn Sie einen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dies Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.

  • An die Aeroscan GmbH, Kemperplatz 1, 10785 Berlin
  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
  • Bestellt am (*)/erhalten am (*)
  • Name des/der Verbraucher(s)
  • Anschrift des/der Verbraucher(s)
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
  • Datum _________________________ (*)


*Unzutreffendes streichen.

 

§ 5 Pflichten des Nutzers

  1. Der Nutzer verpflichtet sich, im Rahmen der Bestellung vollständige und richtige Angaben zu machen und dem Anbieter alle künftigen Änderungen der angegebenen Daten während der Vertragslaufzeit unaufgefordert und unverzüglich mitzuteilen. Bei unrichtigen Angaben ist der Anbieter berechtigt, diesen Vertrag ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen.
  2. Der Nutzer hat eigenverantwortlich zu prüfen, ob der Checkup aufgrund besonderer allgemeiner oder aktueller gesundheitlicher Beeinträchtigungen in seiner Person ein besonderes Risiko für ihn darstellt, beispielsweise Vorerkrankungen des Bewegungsapparats oder Herz-Kreislauf-Risiken, akute Erkältungen oder sonstige Krankheiten und hat von dem Checkup abzusehen, wenn er erkennen kann, dass damit eine Gefahr für seine Gesundheit verbunden ist. Dabei ist der Nutzer für die Einholung vorherigen ärztlichen Rats oder vorherige Beratung durch Trainer oder sonstiges Aufsichtspersonal des Aeroscan Centers selbst verantwortlich.
  3. Während des Checkups hat der Nutzer für seine eigene Sicherheit und die Aussagekraft der Ergebnisse die Anleitung des Trainers zu beachten.
  4. Sofern der Nutzer oder zur Durchführung des Checkups bestellten Trainers bei einem verbindlich vereinbarten Checkup-Termin verhindert sind, beispielsweise aufgrund einer Krankheit, ist dies dem jeweilig anderen unverzüglich, aber spätestens bis 24 Stunden vor dem Termin, schriftlich mitzuteilen und ein neuer Termin zu vereinbaren. Wenn der Nutzer den Checkup-Termin verstreichen lässt, ohne Aeroscan über die Verhinderung zu informieren, gilt die Zugangsberechtigung als genutzt und der Anspruch auf einen Checkup oder etwaige Rückerstattungen des Kaufbetrags verfallen.

§ 6 Nutzungsrecht und geistiges Eigentum

  1. Dem Nutzer stehen ausschließlich die nach diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen eingeräumten Rechte an dem Service der Anwendung zu. 
  2. Die über die mobile Anwendung von Aeroscan veröffentlichten Inhalte, Informationen, Bilder, Videos, Datenbanken, Rezepte sind grundsätzlich urheberrechtlich geschützt und Eigentum oder lizensiert von Aeroscan.
  3. Die Inhalte von Aeroscan dürfen nur für persönliche und nicht für kommerzielle Zwecke genutzt oder vervielfältigt werden. Eine Weitergabe der Inhalte ist ohne ausdrückliche Zustimmung von Aeroscan untersagt.
  4. Der Nutzer ist nicht berechtigt, Unterlizenzen zu erteilen oder die Aeroscan (Web-)App Dritten zur Verfügung zu stellen, zu verbreiten oder öffentlich zugänglich zu machen. 
  5. Der Nutzer darf die Aeroscan (Web-) App weder bearbeiten, dekompilieren, zurückentwickeln, auseinandernehmen oder versuchen, sich Zugang zum Source-Code der (Web-)App zu verschaffen.  

 

§ 7 Datenschutz

Im Rahmen der Aeroscan Angebote auf der Homepage oder (Web-)App und zur Abwicklung der Bestellung und Registrierung erhebt, verarbeitet und nutzt Aeroscan personenbezogene Daten des Nutzers. Konkrete Angaben zum Umgang mit den personenbezogenen Daten sind unter aeroscan.com/datenschutz einsehbar. 

 

§8 Verfügbarkeit

  1. Die  (Web-) App steht in der Regel 24 Stunden am Tag zur Verfügung. Hiervon ausgenommen sind Intervalle, in denen technische Wartungsarbeiten wie beispielsweise Datensicherungsarbeiten, Systemwartungs- oder Programmpflegearbeiten der Anwendung bzw. der Datenbank durchgeführt werden. Aeroscan wird derartige Einschränkungen möglichst gering halten und gegebenenfalls im Vorfeld kommunizieren.
  2. Aeroscan gewährleistet eine Verfügbarkeit des Online-Services von 97,0 % bezogen auf den Kalendermonat. Nicht eingerechnet werden Ausfälle des Online-Services wegen notwendiger Wartungsarbeiten, aufgrund von höherer Gewalt, von technischen Störungen des Internets oder anderweitig aus nicht vom Anbieter zu verantwortenden Gründen.

 

§ 9 Haftung

  1. Der Anbieter haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit uneingeschränkt, für leichte Fahrlässigkeit jedoch nur bei der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten. Die Haftung bei Verletzung einer solchen vertragswesentlichen Pflicht ist auf den vertragstypischen Schaden begrenzt, mit dem der Anbieter bei Vertragsabschluss auf Grund der zu diesem Zeitpunkt bekannten Umstände rechnen musste. Vertragswesentliche Pflichten in diesem Sinne sind solche Pflichten, auf deren Erfüllung der Abnehmer regelmäßig vertrauen darf und deren Erfüllung für die Erreichung des Vertragszwecks wesentlich ist.
  2. Für den Verlust von Daten haftet der Anbieter nach Maßgabe der vorstehenden Absätze nur, wenn ein solcher Verlust durch angemessene Datensicherungsmaßnahmen seitens des Nutzers nicht vermeidbar gewesen wäre. Dies gilt insbesondere auch für den Fall der Beendigung des Vertragsverhältnisses.
  3. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht im Fall der Übernahme ausdrücklicher Garantien durch den Anbieter und für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Anbieters beruhen sowie im Fall zwingender gesetzlicher Regelungen.
  4. Soweit die Haftung des Anbieters ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung seiner Arbeitnehmer, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.
  5. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben ausdrücklich unberührt.
  6. Aeroscan haftet nicht für externe Links und digitale Inhalte von Dritten. Vorangegangen hat Aeroscan beim Setzen des Links die Inhalte geprüft, wenngleich eine fortlaufende Überprüfung der externen Inhalte nicht stattfindet. Bei Hinweisen auf rechtswidrige Tätigkeiten in den Inhalten Dritter, wird Aeroscan diese unverzüglich entfernen. 

 

§ 10 Missbräuchliche Nutzung

Bei Verdacht einer missbräuchlichen Nutzung oder wesentlichen Vertragsverletzung, behält sich Aeroscan vor, den Zugang des Nutzers zu sperren. Sollte der Verdacht ausgeräumt werden, wird die Sperre wieder aufgehoben.  

§11 Sonstige Bestimmungen

  1. Änderungen dieser allgemeinen Geschäftsbestimmungen durch die Aeroscan GmbH  sind jederzeit möglich. 
  2. Die jeweilige Änderung wird wirksam, wenn der jeweilige Nutzer ihr nicht innerhalb von zwei Wochen nach Übersendung widerspricht. Für die Einhaltung der Zwei-Wochen-Frist ist die rechtzeitige Absendung des Widerspruchs maßgeblich. In diesem Zusammenhang behält sich Aeroscan das ausdrückliche Recht vor, den Vertrag einseitig zu kündigen. 
  3. Änderungen dieser Bestimmungen bedürfen der Textform. 
  4. Das anwendbare Recht und der Gerichtsstand dieser Bestimmungen entsprechen den gesetzlichen Regelungen. UN-Kaufrecht (CISG) findet keine Anwendung.
  5. Nach geltendem Recht sind wir verpflichtet, den Nutzer als Verbraucher i.S.d. § 13 BGB auf die Existenz der europäischen Online-Streitbeilegungsplattform (sog. OS-Plattform) hinzuweisen, die für die Beilegung von Streitigkeiten genutzt werden kann, ohne dass hierfür ein Gericht eingeschaltet werden muss. Für die Einrichtung der OS-Plattform ist die Europäische Kommission zuständig. Die OS-Plattform ist über den nachfolgenden Link erreichbar: https://ec.europa.eu/odr&nbsp. Die Aeroscan GmbH weist darauf hin, dass weder die Bereitschaft noch die Verpflichtung dazu besteht, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.
  6. Die Sprache dieser Bestimmungen und des Vertrages zwischen dem Nutzer und der Aeroscan GmbH ist Deutsch. Soweit Ausfertigungen dieser Bestimmungen in andere Sprachen übersetzt werden, ist die deutsche Ausfertigung dieser Bestimmung im Fall von Widersprüchen maßgeblich.
  7. Diese Bestimmungen heben etwaige frühere Vereinbarungen über Aeroscan Angebote oder die Aeroscan (Web-)App zwischen dem Nutzer und der Aeroscan GmbH auf. Soweit für Aeroscan-Angebote oder andere Produkte der Aeroscan GmbH spezielle Bedingungen gelten, gehen solche speziellen Bedingungen diesen Bestimmungen vor.

 

§12 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages einschließlich der übrigen allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen treten die gesetzlichen Bestimmungen. Das gilt auch für den Fall, dass die allgemeinen Geschäftsbedingungen eine nicht vorhergesehene Lücke aufweisen sollten.

Gerichtsstand für alle und jegliche Streitigkeit aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist, soweit der Nutzer Kaufmann und dies zulässig vereinbar ist, der Sitz von Aeroscan.