Die gesunde Videokonferenz - Aeroscan

Virtuelle Meetings kannst du ab jetzt perfekt dazu nutzen, um dich und deine KollegInnen zu mobilisieren und aufzulockern. Warum im Video-Call während einer Sprechpause oder vor einem Themenwechsel nicht mal ein ein paar Auflockerungsübungen mit dem ganzen Team absolvieren? Du wirst sehen, deine Kollegen werden dir für den Motivationsschub im Nachhinein dankbar sein und ihr konntet ein kurzes Teambuilding mit Schmunzelgarantie durchführen.

Ideal sind 20 bis 30 Sekunden pro Übung/Seite. Variiere Länge und Reihenfolge der Übungen aber gerne je nach Situation und Zeitfenster.

Crossover Jacks

  • Stelle dich auf beide Beine, deine Fußspitzen zeigen nach vorn. Die Knie sind locker und nicht vollständig durchgestreckt.
  • Halte die Arme über Kreuz in Brusthöhe gestreckt vor deinem Körper.
  • Verlagere dein Gewicht auf den Vorderfuß, springe vom Boden ab und spreize dabei deine Beine seitlich.
  • Deine Füße setzen etwas breiter als schulterbreit kurz am Boden auf, bevor du in die Ausgangsposition zurückspringst.
  • Gleichzeitig mit dem Abspreizen der Beine führst du deine Arme vor dem Körper seitlich nach außen.
  • Führe nun die Arme wieder vor dem Körper über Kreuz, während du mit den Füßen in die Ausgangsstellung zurückspringst.

Einbeinige Standwaage

  • Verlagere das Gewicht auf dein Standbein.
  • Stell dir vor, du kickst mit der Ferse des freien Beines nach hinten und versuchst gleichzeitig mit der Hand der gleichen Seite den Boden zu berühren.
  • Halte den Rücken stabil und das Standbein leicht gebeugt.
  • Bist du in maximaler Vorneigung, spanne Gesäß, Oberschenkel und Bauch fest an, um wieder in den geraden Stand zu kommen.
  • Wiederhole die Bewegung wie vorgegeben und wechsle dann auf die andere Seite.

Streck dich (Rücken-)schmerzfrei

  • Lege dein linkes Knie auf die Sitzfläche deines Bürostuhls. 
  • Halte dich mit den Händen gern am Schreibtisch fest.
  • Wenn du einen Stuhl mit Rollen hast, schiebe den Stuhl nun langsam mit dem aufgelegten Knie nach hinten, bis du einen Zug an der Vorderseite des Hüfte/des Oberschenkels spürst.
  • Wenn du einen stabilen Stuhl hast, drücke mit den Zehen gegen die Rückenlehne und schiebe die Hüfte des angewinkelten Beines nach vorn, bis du den Zug in der Oberschenkelvorderseite spürst.
  • Wechsle anschließend die Seite.
  • Wichtig: Spürst du nach der Übung einen unangenehmen Druck im unteren Rücken, gehe in eine Vorbeuge und lass die Arme Richtung Boden hängen.

Stuhltwist

  • Setze dich aufrecht auf deinen Stuhl.
  • Lege von dort aus deinen linken Arm auf deinen rechten Oberschenkel.
  • Strecke nun deinen rechten Arm lang zur Decke, während du mit deinem Oberkörper mit rotierst.
  • Gucke deinem rechten Arm ruhig hinterher und drehe dich so weit auf, wie du kannst.
  • Wichtig ist, dass deine Hüfte dabei weiterhin nach vorn zeigt.
  • Halte diese Position ein paar Sekunden, bevor du die Bewegung mit der anderen Seite wiederholst.

Adler-Arme

  • Setze dich aufrecht hin, ziehe beide Arme nach vorn und schlinge dann den linken um den rechten Arm.
  • Deine Ellenbogen sind dabei im 90-Grad-Winkel.
  • Bewege deine Arme nun langsam und gleichmäßig ein Stück nach oben und wieder zurück.
  • Wiederhole diese Bewegung ein paar Mal.